Erste Informationen zum Schulbetrieb ab 22.11.2021

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!


Mit einem Schreiben wurden wir heute Abend von Bildungsminister Faßmann über die weitere Vorgehensweise in den Schulen in OÖ informiert:

Punkt_gelb8x8 Der Stundenplan bleibt aufrecht.
Punkt_gelb8x8 Für Eltern und Erziehungsberechtigte wird jedoch die Möglichkeit geschaffen, ihre Kinder ohne Attest zu Hause zu lassen. Eine Entschuldigung der Eltern reicht aus, es ist kein ärztliches Attest erforderlich.
Punkt_gelb8x8 Schülerinnen und Schüler, die aufgrund des Wunsches der Eltern der Schule fernbleiben, können sich über die Stoffgebiete bei den zuständigen Lehrpersonen informieren (z.B. im Rahmen einer Präsenzstunde). Es findet kein flächendeckendes Distance Learning statt, da der Unterricht grundsätzlich in Präsenz stattfindet.
Punkt_gelb8x8 Falls die technischen Voraussetzungen gegeben sind, können die Schülerinnen und Schüler aufgrund ihrer Eigeninitiative am Unterricht virtuell teilnehmen. Eine Verpflichtung dazu besteht nicht. Schularbeiten und Tests sollten während des Lockdowns vermieden werden.
Für Schülerinnen und Schüler:

  Punkt_gelb8x8 Maskenpflicht in allen Schulstufen im gesamten Schulgebäude inkl. den Klassen- und Gruppenräumen
  Punkt_gelb8x8 Primarstufe und Sekundarstufe 1: zumindest MNS
  Punkt_gelb8x8 Sekundarstufe 2: FFP2-Maske
  Punkt_gelb8x8 Entsprechende Maskenpausen sind für alle Schülerinnen und Schüler einzuplanen.
  Punkt_gelb8x8 Testung aller ungeimpften und geimpften Schüler und Schülerinnen bleibt bis zum Ende des Lockdowns aufrecht.
  Punkt_gelb8x8 Einheitliche Quarantäneregeln in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium: Sobald ein Indexfall in der Klasse auftritt, hat die Schulleitung für die Klasse an den folgenden 5 Schultagen zusätzlich einen von der Schule zur Verfügung gestellten Antigentest anzuordnen.

Details zu diesen ersten Informationen werden wir im Laufe des morgigen Tages erhalten. Aktuell sind 16 Klassen am BRG Traun von Quarantäne betroffen. Wir werden uns morgen bemühen, eine gute und klare Regelung für die kommende Woche zu erarbeiten.
Allen Schüler*innen, die morgen in der Schule sind, wird empfohlen, die Schulsachen auf alle Fälle mit nach Hause zu nehmen.


Christian Rad