ist das EU- Programm zur Förderung von allgemeiner und beruflicher Bildung, Jugend und Sport.

Von 2021 bis 2027 stellt die Europäische Union 28,4 Mrd. Euro für den europaweiten und internationalen Austausch bereit. Grenzüberschreitende Mobilität für Menschen aller Altersgruppen, Zusammenarbeit im Rahmen europäischer Projekte sowie Unterstützung politischer Reformen sind zentrale Aufgabe von Erasmus+.

Auch am BRG Traun wurden in den letzten Jahren zahlreiche Mobilitäten in verschiedene EU-Länder durchgeführt bzw. sind im Laufen. Über unsere Umweltaktivitäten haben wir sogar eine Akkreditierung für 7 Jahre bewilligt bekommen.

 

So findet sich auch in unserer Schule „eine große Portion Europa“: Unsere blaue „Erasmus+ Wand“ im 1.Stock – im Werkunterricht von Fr. Prof. Plass hergestellt – ist geschmückt von Plakaten mit „do’s“ und „don’ts“ für Urlaubsreisen in verschiedene Länder –  die Ergebnisse des Wahlmoduls „Europacafé“ mit Herrn Prof. Zechner. Umrandet werden die Poster von den liebevoll gestalteten Flaggen der am Erasmus+ -Programm teilnehmenden Länder (EU-Mitgliedstaaten und mit dem Programm assoziierte Drittländer, wie z.B. Türkei, Nordmazedonien, Serbien, Norwegen…), welche die Schülerinnen und Schüler des Moduls Europareise gemeinsam mit Fr. Prof. Mayrhofer und Fr. Prof. Plachy gestalteten. So manche/r Schüler/in findet dort eine Flagge, die ihr/ ihm besonders viel bedeutet.

 

Diese Wand steht für Zusammengehörigkeit und Toleranz – Werte, die in unserer Schule hochgehalten werden. Sie wird ständig von den Schülerinnen und Schülern aktualisiert, um auf laufende Aktivitäten aufmerksam zu machen.

 

Mag. Neulinger im Rahmen des Erasmus-Teams